Kunstbox Feldkirch

Ausstellungsvitrine im öffentlichen Raum
Jahnplatz Feldkirch/A, 2019

Heike Schlauch raumhochrosen

Gleichzeitig mit der Aufstellung unseres neuesten Projekts KUNSTBOX auf dem Jahnplatz in Feldkirch gestalten wir die Eröffnungsausstellung (08.November.-31.Dezember 2019) in der von uns entworfenen Box: „Beteiligung ist weder ein Luxus, noch ein notwendiges Übel. Sie ist ein Gebot unserer Zeit.“ Wir thematisieren das Thema Beteiligung im Planungsprozess anhand unseres Projekts Neubau Feuerwehr Hohenweiler, das unter großer Beteiligung der NutzerInnen entstand.

Gut 20 m3 Raum als prägendes Signal am Eingang zur Altstadt, als öffentliche Begegnungsstätte zwischen Kunst und Alltag. Die KUNSTBOX als offener Raum fordert die KünstlerInnen heraus, Arbeiten und Werke installativer und performativer Art zu realisieren. In Kombination mit den neu geschaffenen Billboards in der renovierten James-Joyce-Passage wird ein Schaufenster für zeitgenössische Kunst geschaffen, das die kulturellen Arbeiten der in der Region lebenden KünstlerInnen zeigt. Text: Arno Egger

Auftraggeber: Kunst Palais Liechtenstein, Feldkirch

Kurator: Arno Egger

Planung: Heike Schlauch raumhochrosen, Team: Heike Schlauch, Miriam Dobler

Entwurf: raumhochrosen – Heike Schlauch und Robert Fabach

Statik: M+G Ingenieure, Feldkirch, Josef Galehr, Rok Stenko

Lichtplanung und Beleuchtung: lichtFACTOR, Feldkirch, Dieter Heuberger

Stahlbau: Summer Metalltechnik, Feldkirch

Glasbau: Glas Marte, Bregenz

Grafik Ausstellung: Cornelia Flatz, Schwarzenberg

Fotograf: Albrecht Imanuel Schnabel